KONTAKT

Bitte füllen Sie Ihre Kontaktdaten und Ihr Anliegen aus:

Reinsurance Technical Accounting Blockchain - RITA

Ziel von RITA ist eine einfache Integration des Rückversicherungs-Abrechnungssystems jedes Teilnehmers für den einfacher Versand und den Empfang von Abrechnungen. RITA bietet:
 

  • einen direkten bilateralen Austausch der Abrechnungen mit allen beteiligten Partnern über die „Blockchain“,

  • die Vermeidung von Medienbrüchen und manuellen Prozessen beim Empfänger und Versender,

  • den Austausch von strukturierten Daten zwischen Versender und Empfänger sowie von Anhängen (z.B. PDF),

  • eine direkte Integration mit dem eigenen RV-System und automatisierte Verbuchung,

  • die Abbildung notwendiger Geschäftslogik in RITA,

  • das Monitoring des Verarbeitungsprozesses in RITA,

  • den Aufbau eines „selbstlernenden“ Standards der Mappings.
     

RITA revolutioniert mit der Nutzung der Blockchain-Technologie in der Ausprägung eines „Distributed Ledger“ die Prozesse der Rückversicherungsabrechnung. Abrechnungsdaten können sicher, schnell und effizient ausgetauscht und verifiziert werden. Dabei kann RITA neben dem Transfer der Daten auch Geschäftslogik abbilden, um zusätzlich notwendige Transformationen und Mappings vorzunehmen.
 

An RITA können alle gängigen Rückversicherungssysteme (ProRis, SAP FS-RI, SICS, RAIS) im Standard angebunden und einfach integriert werden. Das Rückversicherungssystem ProRis verfügt über eine direkte Integration der Reinsurance Accounting Blockchain RITA, die allen ProRis-Kunden nach der Auslieferung des neuesten ProRis-Release zur Verfügung steht. Für die Anbindung von SAP FS-RI stehen entsprechende Add-On's (User Exits) für eine Integration von RITA zur Verfügung. Unabhängig davon können aber alle Marktteilnehmer – ungeachtet von deren eingesetztem Rückversicherungssystem - die Blockchain RITA zum Austausch Ihrer Rückversicherungsabrechnungen nutzen und RITA an Ihre eigene Softwarelösung anbinden.  


RITA enthält die Geschäftslogik zur durchgängigen und automatisierten Verarbeitung der Abrechnungsdaten zwischen den Partnern:

  • Transformation von Datenstrukturen („Strukturmappings“)

  • Mapping der Strukturen über eine grafische Benutzeroberfläche

  • Vordefinierte Strukturmappings für PRORIS, SAP FS-RI, SICS, ACORD

  • Transformation von Werten („Wertemappings“), wie z.B. Buchungscodes / Konten, Branchen, Gefahren etc.

  • Eine gemeinsame, strukturierte und damit wiederverwendbare Datenbasis der Struktur- und Wertemappings und eine „selbstlernende“ Logik, bei der Mappings zwischen einzelnen Partner aus den Mappings anderer Sender / Empfänger programmtechnisch abgeleitet werden können.
     

Mit RITA (Reinsurance Technical Accounting on Blockchain) wird, ein sehr hoher Automatisierungsgrad beim Versand und der Verarbeitung von Abrechnungsdaten – insbesondere in der Rück- und Mitversicherung - erreicht. Und dies unter Berücksichtigung und Einhaltung der aktuellen Anforderungen an Sicherheit, Kontrolle und Nachvollziehbarkeit.
 

Technologische Grundlage des RITA-Netzwerkes ist R3 Corda. R3 Corda ist ein Produkt der britischen Firma R3 (https://www.r3.com/). Jeder Teilnehmer betreibt seinen eigenen Netzwerkknoten mit eigener dezentraler Datenhaltung und erhält damit technischen Zugang zum Netzwerk. Ein Netzwerkknoten besteht aus einem Corda-Layer und einem RITA-Layer. Corda übernimmt die Kommunikation und die Datenhaltung, RITA enthält die Geschäftslogik und die Schnittstelle zum Abrechnungssystem.